Blue Flower

Die Fahrt zum Weihnachtssportfest nach Schwerin hat sich vollends gelohnt. Eine besonders starke Willensleistung in der W13 zeigte Lilly Sonnwald, die sich eine deutliche Steigerung Ihrer Hochsprung-Bestleistung (1,36 Meter) vorgenommen hatte. Was beim Training schon gut geklappt hatte, passte nun auch beim Wettkampf. Bis 1,40 Meter behielt sie ihre weiße Weste und dann lagen mit 1,45 die Norm für die Landesmeisterschaften auf - und auch hier sprang Lilly gleich im ersten rüber! Nach großem Jubel musste sie sich noch einmal konzentrieren und zeigte im dritten Versuch über 1,50 Meter, der nur knapp mit dem Hacken gerissen war, ihre gute Form. Die Freude über den geteilten ersten Platz war genauso groß, wie nun die Vorfreude auf die Hallenlandesmeisterschaften im Januar. Im gleichen Wettbewerb zeigte Lia Dörner ebenfalls eine gute Leistung ohne Fehlversuche und hatte dann bei 1,35 Meter Pech, als sie die Latte dreimal sehr knapp riss.
Ebenfalls eine deutliche Steigerung zeigte Tilman Meyer im Kugelstoßen der M12. Er konnte seine Bestleistung mit der 3-Kilo-Kugel um fast zwei Meter auf 7,73 Meter verbessern und belegte damit den dritten Platz in einem großen Teilnehmerfeld. Seine ältere Schwester Ilka Meyer lief ein taktisch kluges 800-Meter-Rennen in der W13. Als letzte passierte sie die erste Kurve, dann sammelte sie eine Konkurrentin nach der anderen ein und lieferte sich auf den letzten Metern ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem ihre Konkurrentin nach einem knappen Zieleinlauf als Siegerin, eine Zehntel vor Meyer, gewertet wurde. Die Roscherin, die bereits für die Landesmeisterschaften qualifiziert ist, hatte sich zu einer neuen Bestzeit in 2:35,90 Minuten gekämpft. Die jüngste Roscher Starterin, Lucy Hoffmann, verbesserte sich in der W10 im 50-Meter-Sprint (7,97 Sekunden) und im Weitsprung, wo sie als Viertplatzierte mit 3,96 Metern an der Vier-Meter-Marke kratzte.