Blue Flower

Im Rahmen des Wustrower Halbmarathons konnten die Roscher Starter*Innen allesamt fordere Platzierungen erreichen. Trotz frühsommerlicher Temperaturen  wurden ausnahmslos tolle Leistungen erzielt.

Beim 10 Km Lauf konnte Martina Boe-Lange in hervorragenden 38:39 Minuten das Rennen gewinnen. Julia Främke wurde in 45:25 Min. dritte und auch Jessica Stobbe konnte mit dem fünften Rang in 50:39 Min. sehr zufrieden sein.

Auch der 5 Km Lauf wurde gewonnen. Tanja Schulz km in 21:37 Minuten als erste Frau ins Ziel, kurz dahinter wurde Lena Kruppa als beste Jugendliche in 22:24 Min. zweite. Mit dem vierten Platz rundete Anja Främke in 26:00 Min das gute Roscher Ergebnis ab. 

Beide Damen-Teams konnten natürlich auch die Mannschafts- Wertungen gewinnen!

Als einziger männlicher Starter konnte Jürgen Romanski  in 21:17 Minuten den dritten Platz in der Gesamtwertung erreichen

Mit zwei Medaillen und und einer Top-10-Platzierung haben Rosches Langstreckenläufer bei den Landesmeisterschaften ihre Stärke im 10-Kilometer-Straßenlauf unter Beweis gestellt. Im emsländischen Lingen gelang es Martina Boe-Lange ihren Landesmeistertitel in der Altersklasse W45 mit fünf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte zu verteidigen. Bei besten Wetterbedingungen lief sie auf dem Rundkurs in der Innenstandt, der fünfmal absolviert werden musste, als gesamtsechste Frau in 38:24 Minuten ins Ziel. Die zweite Podiumsplatzierung ging an Tanja Schulz, die in der Altersklasse W55 mit ihrer Zeit von 44:12 Minuten die Silbermedaille gewann.

Eine weitere Top-Platzierung gelang Sven Schenk im stark besetzten Männer-Rennen. Während der spätere Sieger Haftom Weldaj (TSV Pattensen) das Spitzenfeld durch sein schnelles Anfangstempo schon früh auseinanderzog, sortierte sich Sven Schenk in der zweiten Verfolgergruppe ein, sodass er unter den besten 15 im Rennen lag. Als die drei Spitzengruppen auf den letzten zwei Runden auseinanderfielen, konnte Schenk sich noch weiter nach vorne kämpfen und lief auf den starken siebten Rang ins Ziel. Dazu durfte er sich über eine neue deutliche Bestzeit von 32:09 Minuten freuen.

Der zweite Roscher Fynn Lauer lief bei seiner ersten Landesmeisterschaftsteilnahme ebenfalls zu einer neuen Bestzeit von 38:17 Minuten und platzierte sich im Mittelfeld

Das Wetter meinte es mit den Läufern bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Crosslauf in Rosche nicht gut und so mussten die knapp 100 Teilnehmer durchgehenden Dauerregen trotzen, der die Strecke teilweise zu einer rutschigen Matsch-Piste machte.

Besonders hoch war die Beteiligung in den Schülerläufen. Die jüngsten Starter ließen sich nicht vom schlechten Wetter aufhalten. Jona-Matthis Peters (Post SV Uelzen) legte im Lauf der Altersklasse U10 die Runde über 1200 Meter als schnellster zurück und sicherte sich in der M8 den Kreismeistertitel. Sieger in der M9 wurde Michael Winkler (MTV Bad Bevensen). Der jüngste Starter und Kreismeister in der M7 war Leo Grage (TSV Wriedel). Schnellstes Mädchen wurde im gleichen Lauf Lena Simon vom TSV Wriedel. Der Kreismeistertitel in der W8 ging an Aliah Meyer vom SV Rosche. Annemieken Remer vom TSV Wrestedt/Stederdorf siegte in der W7.

Einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg über 1500 Meter der U12 legte Linda Marieke Meyer vom SV Rosche hin. Schon nach wenigen Metern setzte sie sich vom Feld ab und lief ein einsames Rennen mit gut hundert Metern Vorsprung. Nach 7:07 Minuten erreichte sie als neue Kreismeisterin der W11 das Ziel. In der W10, die die am stärksten besetzte Altersklasse war, gewann Wenke Osterkamp vom TSV Wrestedt/Stederdorf. Als schnellster Junge siegte Matheo Remer vom TSV Wrestedt/Stederdorf in der M10 in 7:15 Minuten. Kreismeister in der M11 wurde Jan Dietrich vom SC Kirch-/Westerweyhe.

Den Lauf der Schüler U14 konnte der außer Wertung startende Lukas Hadrossek vom TSV Hitzacker für sich entscheiden. Dicht auf den Fersen war ihm Jörn Klusmeyer vom TSV Wriedel, der sich den Sieg in der M12 sicherte. Dahinter lief Leon Schröter (TSV Wrestedt/Stederdorf) ins Ziel, der die M13 für sich entscheiden konnte. Für eine spannende Entscheidung im Schlusssprint sorgte Hannah Kopf (SV Rosche), die sich eine Sekunde vor der Zweitplatzierten Lena Ostrowski (TSV Wrestedt/Stederdorf) durchsetzen konnte.

Fast das ganze Rennen über 2000 Meter der U16 liefen Tim Lindecke (MTV Bad Bevensen) und Ilka Luise Meyer (SV Rosche) im Gleichschritt. Beide konnten sich ganz überlegen die Kreismeistertitel in ihren Altersklassen sichern. Lindecke siegte in 7:58 Minuten in der M15, Meyer gewann mit 8:03 Minuten die W14. Neuer Kreismeister in der M14 wurde Christian Niebuhr vom SV Rosche.

 

Der Hauptlauf über 3000 Meter wurde auf den letzten 50 Metern entschieden. U20-Athlet Gustav Lange setzte sich im Schlussspurt vor den lange Zeit führenden Fynn Lauer (SV Rosche) durch. Schnellste Frau wurde Laura Weissert vor der U18-Siegerin Ida Gade (beide SV Rosche). Der Herausforderung der längsten Strecke über 7000 Meter im strömenden Regen stellten sich am Ende der Veranstaltung nur noch sechs Läufer. Hier konnte Fynn Lauer in 28:06 Minuten bei seinem zweiten Start den Kreismeistertitel auf der Langstrecke gewinnen. Schnellste Frau wurde seine Vereinskameradin Martina Boe-Lange in 29:53 Minuten.

Neubrandenburg/Rosche. Seine gute Form bestätigte erneut  Sven Schenk vom SV Rosche am vergangenen Wochenende bei den Norddeutschen-Hallen-Meisterschaften. Im 3.000 Meter-Lauf konnte er seine bisherige Bestzeit, die er erst vor zwei Wochen bei den Niedersächsischen Meisterschaften in Hannover aufgestellt hat, noch einmal um 5 Sekunden verbessern. Mit der sehr guten Zeit von 8:46,65 Minuten belegte er am Ende den 7. Platz. Überlegener Sieger wurde Haftom Weldaj vom TSV Pattensen (8:22,32 min), vor Marvin Dierker (VfL Osnabrück) und Erik Schoob (LAV Rostock). Weldaj hatte vor einem Jahr auch die Landesmeisterschaften im 10 km Straßenlauf in Uelzen gewonnen hat.  Das nächste große Ziel von Schenk sind am kommenden Sonnabend die Landesmeisterschaften im Crosslauf in Löningen.

Müden/Örtze.  Im Dauerregen vom ersten bis zum letzten Lauf fanden am vergangenen Sonnabend die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Crosslauf statt. Matsch und riesig große Pfützen waren die Folge, also ein Wohlfühlwetter für Crossläufer.  Unter den 300 Teilnehmern waren auch drei Kreisvereine. Dabei gewannen die Läufer des SV Rosche nicht weniger als acht Bezirksmeistertitel.

 

Und schon im ersten Lauf der Männer Mittelstrecke über 3,3 Kilometer gab es Grund zum Jubeln. Sven Schenk und Markus Lindner vom SV Rosche bestimmten vom Start an im hohen Tempo zusammen mit dem Otterndorfer Sean Hahnefeld das Rennen und setzten sich schnell vom Feld ab. Mit Beginn der zweiten Runde machte Schenk ernst und enteilte den beiden Verfolgern endgültig. Er siegte in 10:51 Minuten vor Hahnefeld und seinem Vereinskameraden Markus Lindner, der sich  den Bezirkstitel in der M30 sicherte. Nach langer Verletzungspause endlich wieder mit dabei war Stefan Nickel und kam nach solider Leistung als zweiter seiner Altersklasse ins Ziel. Gleiches gilt für Jürgen Romanski, ebenfalls nach auskurierter Verletzung wieder aktiv, belegte gleich in der AK 50 den 3. Rang.

Und nur zweieinhalb Stunden später gingen Schenk und Lindner auf der Langstrecke über 8500 Meter erneut auf Titeljagd. Und hier landeten die beiden Roscher einen überlegenen Doppelsieg. Schon nach der ersten von sechs Runden lagen Schenk und Lindner klar in Führung und bauten diese im weiteren Verlauf weiter aus. Beide holten souverän ihren zweiten Bezirksmeistertitel. Schenk gewann in 30:30 Minuten vor Lindner (32:02 min.).  Zusammen mit Stefan Nickel, der auf dem sechsten Platz ins Ziel kam, gewannen sie auch den Titel in der Mannschaftswertung.

Zweifache Bezirksmeisterin in der Altersklasse W55 wurde die für den SV Rosche startende Tanja Schulz. Sowohl auf der Kurzstrecke in 15:14 Minuten, als auch auf der 5,9 km Langstrecke setzte sie sich in 29:21 min überlegen durch.

Stark präsentierten sich bei der weiblichen Jugend U18 auch Ida Gade (15:30 min.) und Malena Bögel (16:27 min) vom SV Rosche als Zweit- und Drittplatzierte sowie vom MTV Bad Bevensen Theresa Winkler als Vierte.

 

Und auch bei der männlichen Jugend U20 trumpften zwei Roscher Läufer groß auf und feierten einen Doppelerfolg. Niklas Tessmann und Marius Pesarra übernahmen nach einer schnellen Startphase schon nach 300 Metern die Führung und bauten diese zum Ende hin deutlich aus. Tessmann siegte in 12:23 Minuten vor Pesarra (12:32), der wiederum mit einem Vorsprung von einer Minute vor dem Drittplatziertem ins Ziel kam.

 

3.300 m;  Mä. 1. Sven Schenk (SV Rosche) 10:51 min.; M30; 1. Markus Lindner (SV Rosche) 11,31 min.,  M45: 2. Stefan Nickel (SV Rosche) 13:37 min., M50: 3. Jürgen Romanski (SV Rosche) 15:17 min.    

 W55: 1. Tanja Schulz (SV Rosche) 15:45 min.,

MU20: 1. Niklas Tessmann (SV Rosche) 12:23 min, Marius Pesarra (SV Rosche) 12:32 min.; WU18: 2. Ida Gade (SV Rosche) 15:30 min., 3. Malena Bögel (SV Rosche) 18:27 min.

 

7.200 m M50:  2. Mark-Michael Schütze (TuS Wieren) 30:59 min., 9. Frank Kruppa (SV Rosche) 35:09 min.

5.900 m W55: 1. Tanja Schulz (SV Rosche) 29:21 min., W50: 5. Monika Winkler (MTV Bad Bevensen) 35:15 min. 8.500m Mä. 1. Sven Schenk (SV Rosche) 30:30 min., 2./1. M30 Markus Lindner (SV Rosche) 32:02 min. 6. Stefan Nickel (SV Rosche) 39:33 min.

Mannschaftswertung: 1. SV Rosche mit Sven Schenk, Markus Lindner, Stefan Nickel  9 Pkt.